Deshalb brauchen wir Artenkenntnis! Weil Wespe nicht gleich Wespe ist...

Dem flüchtigen Blick wäre entgangen, dass es sich hier nicht um "große Tiere" der Deutschen Wespe Vespula germanica, sondern um die deutlich seltenere Mittlere Wespe Dolichovespula media handelt:

095 Mittlere Wespe III

096 Mittlere Wespe I

Woran erkennt man das? An den schmalen gelben Streifen auf dem Thorax und der gelb ausgefüllten Augenbucht.

Auch hier kommt man leicht auf den Holzweg und übersieht, dass hier eine Hornisse Vespa cabro nascht:

089 Mittlere Wespe II

Die starke Erweiterung des Kopfes hinter den Augen, der Thorax dunkelbraun mit rotbrauner Färbung und das erste Hinterleibsegment rot-schwarz-gelb gefärbt, verraten es.

Das Fazit: Genau hinschauen und die Art zu bestimmen, ist wichtig, um sich ein genaues Bild zu machen. Wespe ist eben nicht gleich Wespe. Deshalb ist die Initiative "Faire Wespe" so wichtig.

csm_Logo_Faire-Wespe_web_d9bddae7e4

Schließlich haben wir als Schädlingsbekämpfer auch die Aufgabe, Arten zu erhalten und dem Artenschwund entgegenzuwirken.

Schlagwörter: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Abfrage wird benötigt, um Spam zu vermeiden.
8 + 0 =
Bitte tragen Sie das korrekte Ergebnis ein. Z.B. für 1 + 2 geben Sie 3 ein.

Kategorien im Blog

Schlagwörter im Blog