Plagegeister...

Ein lieber Mensch schenkte mir ein kleines Bändchen über bekannte Schädlinge wie Flöhe, Fliegen, Läuse oder Wanzen und die von ihnen ausgehenden Plagen und Krankheiten, über das er - wie so häufig - auf dem Flohmarkt stolperte. Bald wird dies kleine Buch 100 Jahre alt. Erschienen ist es 1917 und zu haben war es damals für eine Reichsmark, was heute einem Wert von etwa drei bis vier Euro entspräche. Genug.

P1030162 - Plagegeister

Lassen wir den Text sprechen. Hier geht es um die Bettwanze Cimex lectularius: "Man braucht ja nicht so weit zu gehen, wie ein Schriftsteller des Mittelalters, der den drastischen Rat gibt, verwanzte Häuser einfach abzubrennen, aber man tut doch gut daran, nicht lange herumzudoktern, sondern gleich einen tüchtigen und erfahrenen Kammerjäger mit der Ausrottung der stinkenden Plagegeister zu betrauen..."

Ob der Autor auch wußte, dass man sich auch auf ökologischem Weg diese Plagegeister vom Leib halten kann, wenn man ihre Biologie und Ökologie kennt und für seine Zwecke in der ökologischen Schädlingsbekämpfung nutzt? Es muss ja nicht gleich immer der "rote Hahn" sein, den man sich aufs Dach setzt. Das Zitat zeigt deutlich, wie sehr diese Tiere - bis heute übrigens - uns menschen quälen können!

Schlagwörter: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Abfrage wird benötigt, um Spam zu vermeiden.
5 + 15 =
Bitte tragen Sie das korrekte Ergebnis ein. Z.B. für 1 + 2 geben Sie 3 ein.

Kategorien im Blog

Schlagwörter im Blog