Ökologie verstehen: "Der Garten als vielfältiger Lebensraum"

In einem gemeinsamen Seminar mit der Gärtnermeisterin Gudrun Esser - wir "ticken" aus (vordergründig) völlig unterschiedlichen Ecken kommend überraschend ähnlich - wird ökologisches Verständnis als Grundlage nachhaltiger Gartengestaltung vermittelt. Das Seminar findet am 16.-17.01.2017 in Münster-Wolbeck statt.

Gärten sind Lebensräume. Lebensräume, die wir Menschen gestaltet haben. Meist unbewußt "schaffen" wir Biotope. Was daraus wird, ist immer wieder überraschend und spannend zugleich. Die Wechselwirkungen sind es, die es sich lohnt, unter ökologischen Aspekten betrachtet zu werden...

Nicht nur die Anlage von Gärten wird beleuchtet, auch die Pflanzenauswahl muss "passen". Wie wirkt sich dies auf Lebensgemeinschaften aus, die dort entstehen können? Wo greift der Mensch ein und wie wirkt er damit in seinem direkten Umfeld? Was läßt sich erkennen und vielleicht sogar steuern? Wie steht es um Artenvielfalt und deren Erhalt? Wie läßt sich zum Beispiel mit Wespen und Hornissen friedlich Tür an Türe leben? Wie lassen sich aber auch unliebsame Gäste fernhalten? Wer taucht mit seiner ureigenen Konkurrenzkraft unerwartet auf und setzt sie zu seinem Vorteil um? Fragen über Fragen, die nur einen kleinen Teil der Themen abdecken, die wir in diesem Seminar zur Sprache bringen...

P1040587 Totenkopfschwebfliege

Wollen Sie mehr wissen? Hier finden Sie es: http://www.gruene-rezepte.de/index.php/id-21-2212015-muenster-artenschutz-und-gartenschutz.html

Gudrun und ich als Referenten freuen uns auf interessierte und vor allem "neugierige" Teilnehmer!
Schlagwörter: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Abfrage wird benötigt, um Spam zu vermeiden.
4 + 1 =
Bitte tragen Sie das korrekte Ergebnis ein. Z.B. für 1 + 2 geben Sie 3 ein.

Kategorien im Blog

Schlagwörter im Blog